4. offene Deutsche Meisterschaft für Rettungshunde 2009


RH-Aufklebert_2009

 

Insgesamt 77 Rettungshundeteams aus 6 Nationen stellten sich am Wochenende vom 24. - 26. April 2009 den kritischen Augen der insgesamt 7 Fachrichter, Dr. Theresia Gerritzen NL, Andreas Hauck A, Vladimir Kuchta CZ, Dina Schoonen boom NL, Volker Marx BRH D, Susanne Tismer BRH D, Andreas Quint D, bei der 4. offenen deutschen Meisterschaft für Rettungshunde.

Die Ortsgruppe Buchen Bödigheim hat sich im Jahre 2007 zur Ausrichtung dieser Meisterschaft bereit erklärt und entsprechend frühzeitig mit den intensiven und umfangreichen Planungen begonnen. Aufgrund der Größe der Veranstaltung konnte diese allerdings nur unter tatkräftiger Unterstützung der befreundeten Ortsgruppen Diedesheim, Robern, Taubertal, Kronau und Kenzingen durchgeführt werden. Die Teilnehmer traten in den Prüfungsstufen RH2 – Fährtensuche A und B, Flächensuche A und B sowie Trümmersuche A und B an. Durch die Stadt Buchen wurde das notwenige Waldgelände zur Flächensuche bereitgestellt. Das mit hohem Präparierungsaufwand verbundene Trümmerfeld wurde durch den Besitzer des Schotterwerkes Eberstadt im dortigen Steinbruch errichtet. Die Rahmenbedingungen für diese in der Ortsgruppengeschichte einmalige Veranstaltung waren somit geschaffen und das Organisationsteam unter Leitung  des 1. Vorsitzenden der OG Buchen Bödigheim und LG Rettungshundebeauftragten der LG Baden, Herrn Friedrich Reichert, des 2. Vorsitzenden der OG und Prüfungsleiter Hans Blaha konnten beruhigt dem Veranstaltungsbeginn entgegensehen.

Der offizielle Beginn der 4. offenen Deutschen Meisterschaft für Rettungshunde war demnach bereits am Donnerstag, wo den Teilnehmern die Gelegenheit zum Probetraining in Unterordnung und Gewandtheit gegeben wurde. Am Abend fand die Auslosung der Startreihenfolge statt. Am Freitag begannen die Wettkämpfe bei herrlichem Frühsommerwetter, dass die Veranstaltung über den gesamten Verlauf begleiten sollte. Am Abend lud der Schrimherr der Veranstaltung, der Bürgermeister der Stadt Buchen Roland Burger, die teilnehmenden Nationen sowie ausgewählte Verantwortliche zum Empfang ins Buchener Rathaus ein.

Während aller Veranstaltungstage konnten zahlreiche Zuschauer aus nah und fern beeindruckende Leistungen in allen Prüfungsstufen sehen. Vor allem in der ansonsten mangels Trainingsmöglichkeiten eher selten gezeigten Trümmersuche war ein starkes Zuschauerinteresse vorhanden. Aufgrund der hohen Meldezahl und dem dadurch notwendig gewordenen straffen Zeitplan fand die Prüfung ihr sportliches Ende gegen 13:30 Uhr. Nach kurzer Verschnaufpause begrüßte der erste Vorsitzende der Ortsgruppe, Friedrich Reichert, bei der Siegerehrung die Ehrengäste, Hundeführer und übrigen Gäste. Im Anschluss richtete der 1. Beigeordnete der Stadt Buchen, Dr. Wolfgang Hauck, ebenfalls Grußworte an das Publikum.

Nachdem in einer kurzen Ansprache noch dem Tag des Rettungshundes gebührend gedacht wurde, erlebte die Veranstaltung in der Ehrung der Teilnehmer ihren letzten Höhepunkt.

Neben den Pokalen erhielten die Teilnehmer als Erinnerung an die Ortsgruppe Buchen-Bödigheim ein professionelles Teilnehmerfoto. Im Anschluss an die Siegerehrung ließ man die Veranstaltung in geselliger Runde ausklingen. Allen Beteiligten wird die 4. offene Deutsche Meisterschaft für Rettungshunde in hoffentlich stets guter Erinnerung bleiben.

 

IMG_5232