Welpenstunde in der Innenstadt Buchens

Ausschnitt Titelbild

Aller Anfang macht Spaß

Die Welpengruppe des Vereins für Deutsche Schäferhunde OG Buchen - Bödigheim trafen sich samstags am 12. Dezember 2015 zu einem Rundgang in der Innenstadt von Buchen.

Ziel war es dabei sowohl den Hunden und Besitzern unter verschiedenen Umweltsituationen das richtige Verhalten in der Öffentlichkeit aufzuzeigen. Die Hunde sollen ein umgänglicher und anständiger Begleiter des Menschen sein.

 
Hunde sind wie Menschen soziale Lebewesen. Auch wenn die Voraussetzungen für ein Zusammenleben in der Gemeinschaft im Erbgut verankert sind, so muss das Verhalten individuell im Kontakt mit anderen etwa gleichaltrigen Hundewelpen und verschiedenen Umwelteinflüssen geübt und gelernt werden.  

Andere Hunde von klein auf zu kennen, ist deshalb wichtig für das Rudeltier Hund. Ausschließlicher Kontakt zu Menschen kann zu Aggressionsverhalten gegen Artgenossen führen. Sinn des Welpentreffs ist es, das Sozialverhalten unter Artgenossen einzuüben, den meist unerfahrenen Hundebesitzern die Grundregeln eines artgemäßen, konsequenten Umgangs und die Erziehung des Hundes zu erklären und die Hunde an ihren Besitzer zu binden. Das heißt, es spielen nicht nur die Welpen miteinander, sondern stets werden auch Spieleinheiten für Besitzer mit eigenen (angeleinten) Welpen angeregt.   

„Aller Anfang macht Spaß“ heißt es in den Welpenspielstunden der SV-Ortsgruppe Buchen Bödigheim. Eingeladen sind Welpen ab der 11. Lebenswoche (wenn der Impfschutz des Welpen komplett ist). In der Regel treffen sich die Hundebesitzer einmal pro Woche am Sonntag auf dem Übungsplatz der Ortsgruppe, der für diesen Kurs als "Abenteuerspielplatz“ hergerichtet hat. Unter der Leitung von lizenzierten VDH Ausbilder des Vereins für Deutsche Schäferhunde Buchen Bödigheim Daniela Pfeil und Sigrid Meixner. Unterstützt wurden die beiden bei diesem Rundgang durch Alexandra Henn und Erwin Pfeil.

Dort können die Welpen spielen, sich mit allen möglichen Umwelteinflüssen auseinandersetzen, das Gelände auskundschaften und in einer angenehmen Umgebung wertvolle Erfahrungen mit anderen Hunden, Hundehaltern und Kindern sammeln. Der Kurs dauert bis ca. zur 20. Lebenswoche. Dann tritt der Welpe in das Junghundalter über. 

Welpenspielstunden sind keine Erziehungskurse. Sie sind jedoch die optimale Vorbereitung für einen Junghundeerziehungskurs.

Unsere Bilder zeigen die Welpengruppe des Vereins für Deutsche Schäferhunde OG Buchen Bödigheim mit Ausbildern bei ihrem Besuch in der Stadt Buchen am Samstag, den 12. Dezember 2015.

>> Bild anklicken <<